Jan 2, 2021
325 Views

SpiriPsychoSophisches

Written by

Spiri-psycho-sophisch: SPI, PSI und PhI 

SpiriPhiloPsychosophie

Warum geht ES? ES geht ums Ganze!

Es geht um PHI, die Lebenszahl,
weil PhI die universale Maßzahl für alles Leben ist, die Verhältnis-Zahl des goldenen Schnittes, des einzigen Verhältnisses, bei dem das Verhältnis des ganzen zum größeren Teil gleich ist dem Verhältnis des größeren Teils zum kleineren.

Es geht um PSI, die lebendige Welle,
weil der 23. griechische Buchstabe in der Welt der Atome und Elementarteilchen für eine ganz besondere physikalische Größe steht: die sogenannte Wellenfunktion (das Lebendige)

Es geht um PSI, die natürliche und über-natürliche Geist-Seele-Einheit, 
weil dies für Parapsychologie und Metaphysik steht, in Verbindung mit übernatürlichen Kräften (Hellsehen, Gedankenübertragung, Telekinese)
Psi ist der Anfangsbuchstabe des Wortes „Psyche“‚ Geist, Gedanke, Seele
Sprachlich ist er zusammengesetzt aus (altgriechisch ψυχή psȳchḗ) Hauch, Atem, Lebenskraft, Leben, Seele, Geist, Gemüt.

Es geht um PSY, das gesunde und kranke Seelen-Leben.
PSY als abkürzende Bezeichnung

  • für Psychedelisches (vor allem psychedelische Musik, psychedelische Trance),
  • für Psychologisches (gesund) und
  • für Psychiatrisches (krank).

Es geht um PSYCHE, das logische und irrationale Objekt und Subjekt Mensch.
Somit sollte sich „Psychologie“ als Wissenschaft systematisch mit Inhalt und Form, Funktion und Sinn des geistig-seelischen Lebens beschäftigen, um individuelles und kollektives inneres Erleben und äußeres Gestalten des Menschen zu verstehen, zu fördern und zu verändern. Dazu gehören

  • natürliche und übernatürliche Aspekte,
  • Bewußtes (Bewußtsein) und Unbewußtes (Unterbewußtsein wie Überbewußtsein).

Es geht um PSYCHE und SOMA, die verbundene Funktion des Psycho-Somatischen,
weil Geist über Materie herrscht, Geist die Materie bestimmt/schöpft/gestaltet, Psychisches das Physische schafft und erhält, verändert oder heilt.

Es geht um Amor und Psyche, das mythisch-mystische Märchen der Liebe,
das uns erzählt über die legendenhafte Liebe zwischen dem Gott Amor und der menschlichen Königstochter Psyche,

  • die aufgrund ihrer Schönheit wie eine Göttin verehrt, somit unnahbar wirkt und unglücklich wird,
  • die nach Täuschungen, Versuchungen und mysteriösen Hilfen
  • schließlich auf Götterebene unsterblich wird, wie auch der menschliche Geist frei und unsterblich ist.

Es geht um SPIRIT, den sinngebenden höheren Geist
weil Spir-it bedeutet: be-geistige ES/ER/SIE, die Durch-Geistigung von allem.

Es geht um ETWAS (ET-WAS, E-TWA-S)! ES geht um WAS?
Es geht darum, daß ES Licht werde, weil alles (ALL-ES) Finstere durchlichtet und dadurch in die Ordnung des Lebens verwandelt wird.

Somit geht es dem Menschen um die Durchgeistigung als Sinn des Weltprozesses in jeder Hinsicht, alles in allem.

Es geht um SIE & IHN, das ungeschlechtliche ER der Einheit von Mutter-Vater-Gott.

Es geht darum, daß ER im Lichte zu Liebe erscheint, aus dem Nichts entsteht und aus dem Chaos neue Ordnung schafft. Es geht immer nur um Liebe!
Somit geht es dem Menschen alles in allem um das Durchleben als ER-Fahrung von immer neuen Anderem.

Es geht um WEISHEIT, das weise SEIN und leben des Weisen
Dabei geht es nicht

  • um die menschliche Schaffung von WISSEN (Wissenschaft, materialistisch isoliert von Spiritualität, ist Stückwerk) und
  • um logisches DENKEN (Einseitigkeit und Begrenztheit, die die göttliche Vielfalt und Ganzheit von Allem, nie erfassen oder verstehen kann).

Vielmehr geht es um

  • inspirierte All-Wissenheit (Eingaben, Einfälle, Diktate),
  • empfangene All-Seitigkeit (Führung) und
  • erlebte Synchronizität von Ereignissen (Fügungen)

als Basis für schöpferische Lebensgestaltung und Lebensmeisterung sowie Anhäufung von Lebens-Erfahrung.

Es geht um SELBST-ER-KENNEN, sich selbst als göttlich an-erkennen.

  • ALLES ist GOTT (all is god), göttlich, ohne meine feste Vorstellung davon, darüber, davor und danach …
  • ALLES ist EINS (all is one), gehört zusammen, wie auch ich dazugehöre, wie ICH es auch hier und jetzt bin.
  • ICH, Gott, danke der Schöpfung! (riet mir ein Weiser).
  • Ich gedenke und bedenke, danke und denke göttlich inspiriert und geführt.

Es geht um höhere Führung, schöpferische Manifestation aus höchsten Seinsebenen

  • während wir auf Erden als verkörperte Menschen begrenzt sind in unserer Wahrnehmung und unseren Sinnen („Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser Weissagen ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören….“ –1 Korinther 13:1-13 / LUT)
  • während wir Menschen einer GENERELLEN AMNESIE für lange Zeit unterliegen (Dornröschen Schlaf).
  • während wir von Mächten auf Erden manipuliert werden im Denken (Wahrnehmung) und Erinnern (Geschichte) für ihr lang wirksames Programm der Versklavung und Ausbeutung.
  • während wir Menschen von den falschen Göttern (Annunaki) in unseren göttlichen Fähigkeiten begrenzt wurden in unserer Genetik (DNS von 12 auf 2 Stränge reduziert mit der Folge von Krankheiten, Altern und Tod),  in unserem Energiesystem (7 Hauptchakren auf 14 Chakren erweiterbar und vereinbar), im Denkvermögen (nur 10 % möglicher Kapazität, bis maximal 13 Schachzüge, Burkhard Heim errechnete bis maximal 12 Dimensionen, Quantenfeld-Theorie, kulturelle Linkshirnigkeit statt Ganzhirnigkeit), in der Verbindung zur geistigen Führung und Inspiration (Zirbeldrüse)
  • während wir Menschen auf Erden in der Dreidimensionalität nur verzögert unseren Willen manifestieren können (begrenzter freier Wille).
  • während wir im Erdenleben kulturell getrennt wurden von allem: von geistiger Führung, gesellschaftliche Hierarchien, Geschlechter, Generationen, Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft, Sprachen, Nationen, Geld (Reichtum-Armut), Gesundheit-Krankheit, Arbeit-Freizeit, usw. Der Vatikan allein stahl und verbarg der Menschheit 777 Bücher. Eine neue vollständige Bibel muß geschrieben werden.

Es geht um die Moral von der Lebens-Geschichte
Strebe nach Einhaltung der zwei Kardinaltugenden des Menschen (nach Aischylos und Sokrates) in Verbindung mit der höheren geistigen Welt und der wesensgleichen Menschen-Welt:
1) Frömmigkeit (Weisheit aus Spiritualität) als erlebte und gelebte Beziehung zwischen Mensch und der vielfältigen multidimensionalen Geisteswelt.

Aus Gottesliebe mich selbst und andere lieben, denn alles ist Gott bzw. göttlich.
„Spiritualität ist die einzig akzeptable Form von Religion.“
2) Gerechtigkeit (Goldene Regel aus Vernunft), die für die Beziehungen der Menschen untereinander maßgeblich ist.
Johann Wolfgang von Goethe sah „Frömmigkeit“ im Sinne von „rechtschaffen“ und „wohlgemeint“, aber unerfüllbar.
„Bleibe im Land und nähre dich redlich!“ – das zum Sprichwort gewordene Bibelwort als Leitsatz.
(12/2020 und 11/2021)

Buchstäblich Begriffliches zum REICH-Sein

DICH (Erkenne und verwirkliche Dich!) – bedeutet Du-ICH, Auch-ICH, Spiegel-ICH DU (und ICH) bist eins = DEINS

ICH: Synonym ich für mein[en] Teil, ich für meine Person, meinesteils, was mich an[be]langt/angeht/betrifft
ICH DENKE (“Ich denke, also bin ich” – Rene Descartes) bedeutet nur, daß ICH existiere bzw. Gott existiert. Dein Denken und Sein soll von Gott und nicht von seinem Widerpart Satan bzw. von anderen (herrschenden) Erden-Menschen geprägt sein, die im Geist von Satan manipuliert wurden.

ICH BIN bedeutet: Gott ist, existiert, lebt, ist „in“.
ICH BIN sind zwei sehr mächtige Wörter im Universum, weil alles, dem wir immer nachstellen und damit identifizieren, unsere Realität prägt. So, wie wir das Leben wahrnehmen, ist es letztendlich, wie das Leben uns „behandelt“.
Sprichst oder denkst Du „ICH BIN“, dann setzt Du damit sofort die Gegenwart und Realität GOTTES frei und in Bewegung, das zu erfüllen, was du wünschst bzw. womit Du Dich identifizierst. Spüre den Unterschied: „Ich bin reich!“ gegenüber „Ich bin arm“.

REICH ist Re-ICH und bedeutet: zurück zu mir als Gott („Heim ins Reich!“).
(Vorsilbe „re“ von lateinisch „re-“ wieder-, zurück-, entgegen, wider)

BEREICHERN (Be-Re-ICH-ERn) bedeutet dann, Gott (ER) häuft immer mehr (ERfahrung) bei sich an, in seinem Reich.
(Vorsilbe „be“ stammt aus der Verkürzung aus „bei“,
bezeichnet in Zusammensetzungen eine Bearbeitung oder Zustandsveränderung,
eine Berührung, eine intensivere Beschäftigung mit oder Thematisierung von etwas)

Bereichern durch Weisheit, um weise zu SEIN

      • Weisheit bezeugt geistige Freiheit und Unabhängigkeit, geistige Eigenständigkeit und Selbstbestimmtheit, geistige Beweglichkeit und Zielgerichtetheit.
      • Weisheit ist ein tiefes Verständnis von Beziehungen zwischen Elementen verschiedenster Systeme in der göttlichen Natur und menschlichen Kultur sowie die Fähigkeit, in den Anforderungen und Herausforderungen wie auch im Spiel des Lebens die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlung zu identifizieren (Denken), zu formulieren (Sprechen) und zu realisieren (Handeln).
      • Weisheit befähigt, systematisch und sinnvoll zu manifestieren durch Gedanke, Wort und Tat:
        1. Denken („eine weise Erkenntnis“, „ein weiser Entschluss“, „ein weises Urteil“),
        2. Sagen („ein weises Wort“, „ein weiser Rat“) oder
        3. Tun („ein weises Verhalten“)

REICHSEIN als reiche wirkliche Beziehungen

„Der wirkliche Reichtum eines Menschen ist der Reichtum seiner wirklichen Beziehungen.“ (Karl Marx)

ICH BIN REICH
Das große Schöpferwort ICH BIN sei Dir immer gegenwärtig klar und gewahr. Unterstelle ihm Dein ganzes Leben!
Laß das unendliche allweise und allmächtige Göttliche ICH (Selbst) die Herrschaft in Dir übernehmen, damit Du mit Deiner inneren Schöpferkraft (Dein höheres Selbst) die Liebe und das Licht in Dir zur Vollkommenheit entwickeln kannst und damit Dich immer mehr BEREICHERST und immer REICH BIST!

„Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast“ (Sai Baba)

(5/2021)

Zur Lebens-Orientierung

GLAUBE wenig !
HINTERFRAGE alles !!
RECHERCHIERE alles selbst !!!
LERNE die Wahrheit (von der Lüge zu unterscheiden) !!!!
Alles ist dann (vielleicht) ganz anders, wenn Du DENKST !!!!!

(7/2021)

Article Categories:
Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert